Wie wettet man auf ein Unentschieden im Sport?

Kategorien Various

Nur für Neukunden | Kommerzieller Inhalt | 18+

Mit Sportwetten kann man gute Gewinne erzielen, die Sie als Spieler ohne maßgeblichen zeitlichen und körperlichen Aufwand erreichen. Es ist also normal, dass viele ihre Tipps auf Partien platzieren. Am beliebtesten sind Wetten auf Spiele der Fußballbundesliga. Doch nach welcher Strategie sollten Sie vorgehen, wenn Sie am kommenden Bundesligawochenende einen einen Tipp abgeben möchte? Einen Totalverlust kann man bei jeder Art der Platzierung einfahren. Zunächst ist es wichtig sich bewußt zu machen, dass Wetten auch mit Verlusten verbunden sein können. Niemand ist ein Hellseher. Es kommt hierbei darauf an die unvermeidbaren Verluste wieder auszugleichen. Hier ist die Strategie in einem selbstgesteckten Zeitraum die Verluste eines Spieltags mit Gewinnen eines anderen Spieltags auszugleichen.

Wer auf Unentschieden Wetten platziert muss nicht viel wissen!

Unter den Vorgehensweisen, um bei Fußballtippspielen zu gewinnen sind Wetten auf Unentschieden die einfachste. Denn bei einem solchen Tipp ist keine besondere Kenntnis gefragt. Wer einen Tipp abgeben möchte, muss sich nicht vor einem Spiel nicht über den Verletzungsstand und die Spielstärke einer Mannschaft kundig machen. Dadurch spart man viel Zeit. Bei der großen Zahl der Ligen: DFB-Pokal, Champions League, Europa League, Europa- und Weltmeisterschaft ist ein grundsätzlich höherer Informationsbedarf vorhanden. Die Strategie Wetten auf Unentschieden zu platzieren eersparen Ihnen diese ganzen Probleme. Partien im Fußball gehen immer wieder mal mit einem Unentschieden zu Ende.

Wie hoch sind die Quoten – Lohnt es sich zu wetten?

Die Quoten bestimmen den Gewinn! Je höher Quoten angegeben sind, umso höher ist der Zugewinn, welcher nach dem Abzug des Einsatzes vorliegt. Bei einem Unentschieden sind die Quotenbei über 3. Dieser Wert ist bei allen Bundesligaspielen konstant Im Vergleich bringt Ihnen ein Tipp auf Sieg oder Niederlage oft deutlich weniger Geld. Heimsiege haben in der Regel eine Quote von 1,5. Die Strategie auf Unentschieden zu wetten ist also sehr attraktiv.

Die Progression bestimmt den Gewinn!

Wie ist die Vorgehensweise, um auf Unentschieden zu wetten? Zunächst sollten sie die Teams auswählen. Dabei können Sie auf ihren Lieblingsverein oder auf einen Club aus Ihrer Nachbarschaft wetten. Wichtig ist nur, dass der Verein Ihrer Wahl sich im Mittelfeld bewegt. Denn in diesem Bereich haben Sie die größte Garantie, dass die Gesamtpunktzahl nach allen Bundesligapartien in der Saison durchschnittlich bleibt.

Sie brauchen nun viel Geduld. Denn wie jede Strategie hat auch diese hin und wieder Rückschläge zu verzeichnen. Diese führen aber nicht zwangsläufig zu einer negativen Gesamtqquote. Das Entscheidende ist der Schnitt am Ender einer Saison. Sie sollten von einem Bundesligaspieltag zum nächsten immer einmal auf Unentschieden setzen. Der Einsatz beginnt dabei mit einem kleinen Betrag mit beispielsweise 2 Euro. Haben Sie richtig gelegen, wählen Sie für das nächste Spiel wieder den Grundeinsatz. Gewinnen oder verlieren aber die Spieler des ausgewählten Vereins, dann verändern Sie Ihren Einsatz.

Die Verluste werden dadurch ausgeglichen. Hier greift nun die Progression. Ist sie 50 %. Damit werden nachdem ein Wetteinsatz verloren wurde 3 EUR Remis gesetzt. Bringt das nicht den erhofften Erfolg steigen Sie Ihren Einsatz ein weiteres mal um 50 %. Entscheidend ist es, dass Sie bei der Progression über ausreichend Mittel verfügen. Denn nur dann können Sie eine gewisse Durststrecke durchstehen. Das System mit der Progression kann nur über einen langen Zeitraum zum Erfolg führen. Denn nur in dem Fall können eingefahrene Verluste ausgeglichen werden.

Ist eine Progression bei allen Spielen notwendig?

Die Progression ist wenn Sie Pech haben richtig teuer. Sie kann sogar Ihre finanziellen Mittel übersteigen. Daher kann die Frage ob sie immer notwendig ist, ganz klar mit „Nein!“ beantwortet werden? Will die Quoten den Faktor drei meist übersteigen, ist es ausreichend, nur bei jedem 3. Spiel auf die Progression zu setzen. Sie könnten Ihre Einätze auch prozentuale staffeln.

Fazit:

Mit Remis-Wetten haben Sie nur langfristig einen kalkulierbaren Erfolg. Auf kurze Sicht, beispielsweise auf eine einzige Bundesligapartie gesehen ist das Risiko sehr hoch alles zu verlieren. Ein Vorteil liegt allein darin, dass Sie sich nicht über die Vereine genauer schlau machen müssen. Mit einem Club im Mittelfeld kommen sie schnell zu einem angemessenen Erfolg. Eine konstante Gewinnquote von 3,0 und höher ist interessant. Dadurch lohnen sich die Wetten finanziell. Allein bei der Progression sollten Sie auf ausreichend Kapital achten.