Wie man beim Roulette gewinnt

Kategorien Various

Nur für Neukunden | Kommerzieller Inhalt | 18+

Roulette ist ein risikohaftes Spiel, welches von vielen Casinofans unterschätzt wird. Oftmals liegt das fehlerhafte Einsätzen von Beträgen auf unterschiedliche Zahlen, schwarz oder rot sowie gerade oder ungerade dem zu Folge, dass Betroffene viel Geld verlieren. Doch gibt es eine Möglichkeit, wie man beim Roulette gewinnen kann oder zumindest häufiger gewinnen kann, als normalerweise? Natürlich ist da der eine oder andere Trick bei, den man zumindest berücksichtigen kann, um das Risiko zu minimieren. Schließlich müssen Rouletteneulinge auch erst einmal das gesamte Spiel verstehen, welches deutliche Unterschiede zwischen amerikanischem sowie europäischem Roulette aufweisen kann. Doch es gibt Methoden, um häufiger zu gewinnen. Immer, das wäre eine leere Versprechung, welche nicht eingehalten werden kann!

Beim Roulette erst einmal auf die Farben beschränken

Insgesamt stehen beim Casinoklassiker 36 Zahlen inklusive der 0 oder bei manchen Roulettevarianten sogar die 00 zur Verfügung. Dabei kann zudem zwischen „rot und schwarz“, „ungerade und gerade“ sowie zwischen „19-26“ oder „1-18“ getippt werden. Doch zunächst ist es zu empfehlen, dass Anfänger bei dem Klassiker der Casinowelt darauf achten, dass sie sich auf „rot und schwarz“ besinnen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie Roulette funktioniert. Nicht zu vergessen, dass man so stets wenig verliert, und die Verluste deutlicher minimieren kann, als wenn man als Roulettespieler gleich auf zu viele Felder gleichzeitig tippt. Ebenso ist es am Anfang nicht zu empfehlen, direkt auf Ziffern zu setzten.

picture

Beim Roulette gilt es, sich langsam zu steigern

„Schwarz oder rot“ zu setzen, das erhöht die Chancen auf Gewinne ganz deutlich. Wer sich langsam mehr zutraut, der darf gerne mal mit „gerade oder ungerade“ gleichzeitig ausprobieren, wie gut es mit den Gewinnen bei einer Chance von 50:50 laufen kann. Das erhöht die Chance sowie minimiert es das Risiko. Natürlich sind die Gewinne nicht sonderlich hoch, aber aller Anfang ist nun einmal schwer, nicht wahr? Das sind die ersten Versuche, um erfolgreich beim Roulette das Risiko zu minimieren, zu verlieren und nebenher zu risikieren, langsam auch mal gute und häufige Gewinne zu erhalten.

Erst jetzt versuchen wir es einmal mit den Zahlen

Wenn alle anderen Setzmöglichkeiten zu genüge ausgeschöpft wurden, ist es natürlich mal an der Zeit, die Zahlen zu nutzen, welche einen guten Gewinn garantieren, aber wirklich ein hohes Risiko bedeuten. Hier muss sich daher jeder im klaren sein, dass auch schnell mehrere Einsätze verloren gehen, ehe es klappt. Doch wenn man die Zahl trifft, auf die man gutes Geld gesetzt hat, dann gibt es den Einsatz x35 zurück und das kann sich natürlich lohnen. Statistiker wissen aber, dass die Chance bei 1:35 liegt oder 1:36, wenn man die 0 mitzählt. Doch dafür lohnt sich diese Variante besonders gut. Anfänger und Roulette Fans, die das Spiel jedoch noch nicht gut und risikohaft beherrschen, sollten mit der einfachen Chance, doppelten Chance oder der Transversale simple beginnen.

Roulette kann jeder spielen. Die einen mehr oder weniger erfolgreich, andere mit mehr Risiko und andere mit etwas mehr Vorsicht. Wichtig ist, dass man immer berücksichtigt, dass man mit den einfachsten Methoden wenig gewinnen kann, aber dafür wenigstens die Chance bekommt, häufig zu gewinnen. Das liegt sicherlich auch im Ermessen der Casinogamer.