Die 5 besten Dinge, die man auf und um Bonaire tun kann

Categories Various

Gelegen in Südamerika ist die niederländische Insel Bonaire einer der mit schönsten der drei ABC-Inseln aufgrund des himmlisch blauen Wassers, der reinen und feinen Strände und der wunderbaren Flora und Fauna, wobei Kultur und Leute in dieser besonderen Gemeinde unsagbar freundlich und gastfreundschaftlich sind.

Ein Urlaub in Bonaire ist grundsätzlich viele Erfahrungen wert und beglückt jährlich zur Urlaubssaison viele Touristen, doch wie sich allzu oft die Frage im Urlaub stellt, kommt auch hier die Frage auf: Was ist wohl im Paradies alles Schönes zu tun und zu erleben?

1) Der erste Platz für ein Erlebnis der besonderen Art im Urlaub geht in der 288 Quadratkilometer großen Insel definitiv an die vielzählig angebotenen Tauchausflüge. Wo kann man schließlich im Urlaub einen Tauchgang zu historischen Stätten wagen, die schon längst als veraltet gelten und ihren ganz eigenen Charme ausstrahlen. Im klaren und tiefblauen bis hellblauen Wasser an der Küste der Insel werden verschiedene Tauchkurse mit Besichtigungen von Wracks nach einer kurzen Einweisung in die Materie angeboten und so ist es auch möglich mit Freunden oder Familie einige ganz besondere Fotos für das Urlaubsalbum unterhalb des Wasserspiegels zu schießen. Nach nötigen Locations einfach im Ort fragen oder sich des Internets bemächtigen, um seinen perfekten Tauchgang zu erleben. Eine klare Empfehlung für alle tauchbegeisterten Entdecker und diejenigen, die es gerne werden wollen.

picture

2) In der Kategorie der traumhaft schönen Natur siedelt sich auch das zweite Urlaubserlebnis einzigartig an. In Klein Bonaire, der unbewohnten Nebeninsel von Bonaire kann an einem ruhigen Urlaubstag der Strand, die Schnorchler und die Ruhe in manchen Teilen der Insel zum Ausspannen vom stressigen Alltag zurück in der Heimat genutzt werden. Für einen Tag im Urlaub auf jeden Fall in Bonaire ein Muss, um Riff und Strände Südamerikas zu begutachten und ebenfalls ein wohlwollender Ratschlag für Ihre Freizeit in Bonaire.

3) Für wahrliche Feinschmecker ist in den kleinen Antillen, zu denen Bonaire zählt, auch gesorgt. Echte Kenner eines guten Rums reisen nach Bonaire, um den südamerikanischen Flair des begehrten Rums aus „The Cadushy Distillery“ kennenzulernen. Einmal um den Globus reisen, sodass ein Schluck des besten Rums im kleinen Ort Rincon getrunken werden kann lohnt sich wirklich, da diese Kakteenbrennerei für ihren Rum bekannt und berühmt ist. Bei einer Inselrundfahrt auf Bonaire ist hier definitiv ein Halt zu machen.

4) Inselrundfahrten auf Bonaire sind allgemein ein groß angesiedeltes Thema. Ganz lässig mit dem Auto, dem Touristenbus oder mit dem Rad durch die zweitgrößte ABC-Insel Südamerikas düsen, um sich von all den schönen Dingen auf Bonaire gleichzeitig berieseln zu lassen und einfach nur seinen Aufenthalt genießen zu können. Was könnte es schöneres geben, als sich einen vollen Urlaubstag lang durch die Gegend kutschieren zu lassen und die Kultur, das Land und dementsprechend die Einstellung der Leute in sich aufzunehmen. Wer weiß, ob vielleicht ein wenig von allem in einem selbst stecken bleibt und man seine neugewonnene Energie aus Bonaire zurück mit nach Hause nimmt?

5) Der letzte Punkt auf der Liste für „Die 5 besten Dinge, die man auf Bonaire tun muss“ ist ganz klar und darf nicht vernachlässigt werden, da er schließlich einfach für einen gelungenen und aufregend schönen Urlaub am Meer und der Küste dazugehört. Ja richtig, die Rede ist vom Surfen in einer der vielen Stätten auf Bonaire. Azurblaues Wasser, flache Buchten und eine riesige Fläche kommen besonders Anfängern zu Gute und begeistern wirklich jeden für die Kunst auf dem Brett zu stehen und die Welle zu nehmen. Ein prächtiges Erlebnis für jeden, der schon auf dem Board stand oder es gerne mal tun möchte in einer der schlichtweg besten Buchten zum Windsurfen überhaupt „Jibe City“.